Industriegaseverband

Expertengruppe „Behälter“

Die Expertengruppe Behälter  befasst sich mit allen Themen, die ortsfeste Druckbehälteranlagen betreffen und in der Gaseindustrie ihre Anwendung finden.

Grundlage hierzu sind die Druckgeräterichtlinie 97/23/EG (DGRL) und die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV). Die DGRL legt die grundlegenden Sicherheitsanforderungen für Druckgeräte fest. Für den Betrieb dieser Anlagen gilt in Deutschland die BetrSichV mit den jeweiligen Technischen Regeln (TRBS).

Druckgeräte, die in dieser Expertengruppe vorrangig betrachtet werden, sind Lagerbehälter, Verdampfer, Rohrleitungen und Sicherheits-einrichtungen für kryogene Flüssigkeiten, u.a. für Kohlendioxid, Stickstoff, Argon, Sauerstoff bis hin zu Helium und Wasserstoff. Neben der kryogenen Lagerung von Gasen wird auch die Speicherung in Druckgasspeichern bei Umgebungstemperatur behandelt.

Die Zielsetzung der Gruppe ist es, klare, einheitliche Regelungen für den sicheren Betrieb dieser Anlagen transparent für Mitgliedsfirmen und andere Unternehmen zu erstellen. Hierzu erarbeitet die Gruppe entsprechende Positionspapiere und Sicherheitshinweise. Des Weiteren  werden anstehende Regelwerksänderungen kritisch hinterfragt und Änderungsentwürfe bzw. Kommentare an die entsprechenden Gremien der  Unterausschüsse für Betriebssicherheit übergeben, um die speziellen Belange der Gaseindustrie in den Regelwerken abzubilden.

Felix Ochs
Westfalen AG
Tel.: 0251-695-139
F.Ochs@Westfalen-ag.de